Renate Georgy

EGOistIN

Wie Frauen endlich aufhören, es allen recht zu machen

ca. 144 Seiten
Klappenbroschur
13,5 x 21,5 cm

Februar 2020


15,00 € (D) / 15,50 € (A)
ISBN 978-3-95803-311-5

Die Kunst, eine Egoistin zu sein
 
Konsequent für sich selbst einzutreten fällt immer noch vielen Frauen schwer. Zwar hat der Feminismus die eine oder andere Tür geöffnet, aber egoistisch zu sein, als Erstes an sich zu denken, das lehnen Frauen häufig heftig ab. Die toughe Businessfrau im Außen, die scheinbar mühelos ihren »Mann« steht, ist innerlich oft verzagt und hat Mühe, ihre Bedürfnisse zu schützen.
»EGOistIN« ist keine Kampfschrift gegen die »bösen« Männer oder ein Plädoyer für Rücksichtslosigkeit. Vielmehr geht es darum, Missverständnisse in Bezug auf Egoismus aufzuklären und Frauen zu ermutigen, ihre eigenen Bedürfnisse zu entdecken und diese auch dann zu leben, wenn es anderen nicht gefällt.Dabei spielt es keine Rolle, ob diese »anderen« Männer, Frauen oder Kinder sind. Zahlreiche Hindernisse gilt es zu überwinden, innere wie äußere, damit das Ziel eines selbstbestimmten, glücklichen Lebens für alle Frauen selbstverständlich wird. Ohne gesunden Egoismus wird dieser Traum unerreichbar bleiben.
 
• Plädoyer für einen gesunden Egoismus: Es ist nie zu spät, an sich selbst zu denken
• Humorvoll und auf den Punkt: An mich zu denken ist gut für mich und die anderen
• Top-Thema Female Empowerment



Renate Georgy

Renate Georgy war 25 Jahre Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht in eigener Praxis in Hamburg. Gleichzeitig hat sie als ehrenamtliche Mitarbeiterin in einer Hamburger Frauenberatungsstelle gearbeitet. An der Universität Hamburg lehrte sie zehn Jahre lang Frauenrechte. Sie lebt heute als Autorin, Seminarleiterin und Coachin gemeinsam mit ihrem Mann in Berlin.